Mittwoch, 14. März 2012

Yarn along - rather sheepish

Knittin and reading. My favourite things to complete a perfect day. So I am joining Ginny on Wednesdays for Yarn Along to share my passions with you. Come and join in if you like!


Sometimes I could spend all day reading blog posts, getting lost in inspiration. I love the deep connection I feel to all you creativ people out there no matter how different we might be, we all know what it feels like when the creativ spark lights our hearts.
And sometimes one thing leads to the other. A few weeks ago I read Irens post about spinning and lent (in German). She also recommended a book, talking about the simplicities in life, perfect for a lent read, and only a few days later I found myself caught in the beautieful, yet simple life of Marie des Brebis, (only available in German and French, sorry!) A strong woman who spent her life as a shepherd in the french hills of the last century. It is a story that brought tears to my eyes and lifted my heart with joy.
I so wish someone would translate it into English for you!

I have always loved sheep and through reading that book I remembered an old diy book my mum had given to me from her stash when Aaron was born. It gives lots of examples on how to create natural toys for kids. I knew it had a pattern on how to knit sheep and thats what I did the last days, one or two sheep every day... so I will have a few for the spring table and some to give away for easter. I tried different yarns but I think I liked the very hard handspun wool best that my mum spun a while ago. Its a very rough. itchy yarn and not very good to use in projects for clothes but for these sheep it is perfect. I have some skeins in brown and in white.
I am thinking about giving away a mum and a baby sheep (and a copie of the pattern if you like) so if you are interested in a little easter package let me know :-) (if more than one of you are interested, I will choose randomly).


As you may remember I spend last sunday morning at the fleamarket and have shown you some of the treasures. I didn't show you one find yet though, my favourite one, because I thought it would fit best to my yarn along post. I found this maschine to spin yarn skeins into balls but I have no idea how to call that thing, neither in English nore in German, so if you do, please let me know! Such a great invention and so much fun. Aaron loves it too... I just wish I had more skeins to spin.


That yarn in the picture is some organic wool and after knitting with my last stash of (bought) handdyed yarn I was deperate to dye my own. I did some research and because I didn't have any ingredientes for a natural dye I used easter egg color as shown in this very great (German) tutorial. My first try in blue and green looked like this and I also did some in purple and pink. And now I want to try many, many different styles to dye yarn. I can't wait to get into that. Have you dyed any yarn yourself before, what is your favorite method?



Happy Knitting!



Kommentare:

  1. Oh, was für eine tolle Idee! Ich hab mir das auch schon mal überlegt, aber irgendwie war ich unsicher, ob die Farbe dann hält nach dem Waschen. Die Schafe sind sooooo süß :) - und das Buch macht mich richtig neugierig!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muss sagen, dass ich mir die Farbintesität auch etwas doller vorgestellt hatte, nach dem Tutorial, aber wahrscheinlich hängt das auch einfach von der Wolle ab und ich hatte ja reine Schurwolle, die war bestimmt noch recht fettig und hat deshalb die Farbe nicht so gut angenommen. Gewaschen habe ich die Wolle bisher einmal mit Wollwaschmittel nach dem Färben, da hat sich aber nicht mehr auffällig was verändert...
      I

      Löschen
  2. Hallo, ich sehe das Du das Buch jetzt auch benutzen hast. Schäfchen waren meine erste Sachen aus den Buch die ich wagte. Und dann machte ich viele, viele Tiere für Adventsmarkt in unseren Kindergarten. Die sind alle goldig und soooo einfach!
    Färben mit Eierfarbe? Das ist eine Idee...wo kaufst Du Wolle?
    Flohmärkte....das ist etwas was ich hier in Deutschland sehr bewundere!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich liebe diese Buch, schon immer, schon als Kind hatte ich es oft in den Händen und war dann immer traurig, dass ich für viele der Sachen schon zu groß war um noch damit zu spielen.
      Die Wolle die ich bisher zum Färben benutzt hatte war aus einem Naturkost und Ökospielzeugladen in Köln, aber über das Tutorial habe ich jetzt auch eine sehr interessante Internetquelle gefunden wo ich das nächste Mal bestellen möchte. Hier der Link:
      http://ewas-sockenwolle.de/webshop/Wolle/Wolle-zum-Faerben/

      Ach, und willst du damit sagen, dass es in Polen so Flohmärkt nicht gibt? Das wäre für mich tatsächlich ein Grund nicht dort zu wohnen ;-)

      Löschen
    2. Guck noch bei Woll Knoll oder http://www.wolle-traub.com/- ich finde die haben die beste Preise!
      Eigentlich gibt es in Polen wenige Flohmärkte. Ab und zu findet so was statt, aber dann auch eher mit Antiken und Raritäten die schon mehr kosten. Aber Kinderflohmärkte gibt es immer noch nicht! Und das finde ich sehr Schade - die Kleinen tragen die Sachen sooo kurz und die kosten neu soooo viel! Ich kaufe fast alles auf den Flohmärkten und finde gar nicht das meine Kinder schlecht aussehen! Vor allem, mag ich nicht so wirklich einkaufen zu gehen und auf den Flohmarkt habe ich alle Marken auf einem Tisch - das ist doch super!
      Ohh, wenn ich meine bereits gekaufte Wolle fertig gestrickt kriege dann versuche ich vielleicht auch alleine zu färben - es klingt echt interessant!

      Löschen
    3. Oh, super, danke für die Links, gut, dass ich noch nicht bestellt hatte.
      Aaron hat auch fast alle seine Sachen gebraucht bekommen, oder selbstgemacht ;-) ich finde die Sachen auch oft viel schöner, als das was gerade so in Mode ist.

      Löschen
  3. Ich liebe Deine selbstgefärbte Wolle, so schöne Farben, so schön gemischt, damit der Farbton lebt und nicht so dumpf unifarben ist. Super!
    Die Idee mit den Schäfchen finde ich auch ganz toll, jetzt weiss ich, was wir mit der handgesponnenen Wolle anfertigen können, muss morgen gleich die Kinder fragen, ob sie einverstanden sind...

    Ein schöner Post, danke!
    Herzlich, iren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Mir fällt nur leider auf, dass ich kaum unifarbene Wolle kaufe und Aaron viel zu viele "melierte" gestrickte Sachen hat, das passt dann oft nicht zu den anderen Sachen, aber mich zieht es immer zu den gemischten Farbtönen...
      Hast du das Buch für die Schäfchenanleitung oder soll ich dir die mal einscannen? Ist ganz kurz...

      Löschen
  4. What beautiful sheep! So sweet! I bet your little one likes to play with those? Or are they off-limits?

    What a great find at the flea market. The wooden item is called a swift and the item in front is called a ball winder. At least here it is.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Ellen, now I just have to find out how to call the swift in German :-) Did you see Soulemamas post about swifting today... seems to be the season.
      Unfortunatly Aaron is not very interested (yet, hopefully) in knitted or other fiber things and toys, the matrial seems to bore him. He only likes wood and metal (and plastic but he doesn't get too much of that).

      Löschen
  5. Du hast einen wundervollen Blog. Ich freu mich Dich gefunden zu haben
    viele Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Easter package - klingt wunderbar! So ein toller Flohmarkt-Fund, das macht bestimmt Spass. Die handgefaerbte Wolle sieht super aus. Ich habe noch nie Wolle selber gefaerbt, aber reizen wuerde es mich schon..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann werde ich mir mal deine Adresse organisieren ;-)

      Löschen
  7. gesche, i love this post! i love sheep too and would love a mama and baby you've hand made. they are so sweet! when we were in new zealand i took hundreds of photos of the sheep there, which was easy to do, there are millions everywhere!

    the book sounds so good and i wish it could be in english too, although it would be better if i could only learn german. what a great find, the ball winder and swift! i love mine and have for many years, i don't think i could live without them now (i'm spoiled).

    how lovely to have wool spun by your mom, i think that's amazing.
    xxx lori

    AntwortenLöschen
  8. Hab gerade von Frau Kreativberg hergefunden (und gleich beschlossen wiederzukommen!)
    Wahrscheinlich weißt Du das mittlerweile selbst, aber das hölzerne "Ding" heißt auf Deutsch Haspel, ein - wie ich finde - wunderbar altmodisches Wort, was der Metamorphose von Vlies zu Garn gleich etwas "märchenhaft-magisches" gibt. Und die ball winder /yarn winder findet man in Deutschland sowohl unter der englischen Bezeichnung als auch als "Wollwickler".

    So, genug klug dahergelabert für heute!
    Viele Grüße von Svenja, der es hier sehr gut gefällt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svenja, ne das hatte ich wirklich immer noch nicht heraus bekommen, wie sich das nett. Haspel also :-) Tausend Dank!!! Wirklich ein tolles Wort, gefällt mir sehr gut!

      Ich freu mich sehr, dass du den Weg zu mir gefunden hast und es dir gefällt! *freufreufreu*

      Löschen
  9. Liebe Gesche,
    ach, suuupersüß deine Schäfchen! Ist die Anleitung aus dem abgebildeten Buch?
    Ich stricke zur Zeit Hühnchen, nachdem unser Rumpelwicht am Wochenende soviel Freude daran hatte, mir zuzuschauen, wie ich Fingerzwerge aus meiner Wolle lebendig werden lasse. Er ist jetzt 4 und eigentlich kommt seine große Liebe für diese Dinge erst jetzt.
    Herzliebe Grüße
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  10. na, dann hab ich ja noch Hoffnung :-)
    Genau, die Strickanleitung ist in dem Buch "Spielzeug - von Eltern selbstgemacht" Da sind auch Hühne drin, davon wollte ich auch noch ein paar machen für Ostern...

    AntwortenLöschen